Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2008 angezeigt.

Viele Leserbriefe und eine kleine Polemik

Launige Worte zum Einstieg: Es ist ja geradezu rührend. Ich erhalte momentan aufgrund der diversen Einträge zu meinem Lieblingsdienstleister (ja: Dienst LEISTER!) der Cablecom GmbH doch die eine oder andere Zuschrift. Und da ist es angesagt, einmal DANKE zu sagen. Danke an Maurice, Alex, Toni, Denis, Jörg, Marc und die vielen anderen, die mir den wunderbaren handgeschriebenen Kundenbrief von Felix Zehnder zugesandt haben. Inzwischen haben ja auch Blick und 20 Minuten darüber berichtet. 20 Minuten hat inzwischen auch ein kleines Filmchen aufgetrieben, in dem ein Kunde versucht, einen Film beim automatischen "Kundenservice" der Cablecom zu bestellen. Den Film können geneigte Leser unten rechts in der Youtube Sektion von "Hafner on CRM" ansehen. Statt "CRM" sucht mein Youtube nun nach "Cablecom bstellig". Bitte anschauen. Den Preis für die beste Zuschrift erhält aber Daniel Menet (Richtig, das ist der Sohn von dem, der mal bei Mövenpick beste

Die Cablecom und der Datenschutz

Die Cablecom hat heute Denis Toggwiler aufgefordert, bis morgen 20 Uhr die Kontaktdaten von Rudolf Fischer und seiner Assistentin aus Datenschutzgründen zu löschen. Selbstverständlich entsprechen wir diesem berechtigten Wunsch gern und umgehend. Wir möchten ja nicht zusätzlichen Mailaufwand generieren.

New York, New York

Bild
Launige Worte zum Einstieg: Freunde, Netzwerk und Adepten haben es sicher schon gemerkt: Ich bin seit einiger Zeit putz fidel aus New York City zurück. Ende September/Anfang Oktober waren wir einige Tage dort, zunächst einmal mehr, um Trends auszukundschaften und anschliessend, um die Stadt per Fahrrad zu erkunden. An dieser Stelle mehr von ersteren. CRM Trend des Monats: Interessanterweise spielt die Location ja immer mehr eine Rolle, wenn es um Markenartikel geht. Anders formuliert, gehen wir je länger je mehr davon aus, dass es in den grossen Metropolen dieser Welt die selben Dinge zu kaufen gibt. Für den Konsumenten kann es aber durchaus eine Rolle spielen, wo er bspw. seine Boss Jeans erworben hat. Daher gewinnt der "Flagship" Store immer mehr an Bedeutung. Das Erlebnis, an einem speziellen Ort einzukaufen, lassen sich die Unternehmen einerseits viel Geld kosten, andererseits auch teuer bezahlen. Dementsprechend wollten wir die New Yorker Flagship Stores bekannter Mark

Kira Toggwiler bekommt Werbung von Cablecom

... ist aber erst 2 Jahre alt. Am schärfsten finde ich es ja, dass die Cablecomerin die Robinsonliste vorschlägt, die ja schon angeschrieben wurde. Aber - lesen Sie selbst: Viel Spass mit diesem kleinen Stück aus der Feder von Denis Toggwiler. "Hallo Nils Dein Blog scheint nun auch aus unserem Ärger Luft gemacht zu haben ;o)) wir bleiben gespannt! Liebe Grüsse aus Bern Denis " ----Ursprüngliche Nachricht---- Von: xxx.xxx@cablecom.ch Datum: 10.10.2008 16:13 An: Betreff: RE: Cablecom wirbt um 3jährige! Sehr geehrter Herr Toggwiler Besten Dank für Ihre eMail. Wir bedauern, dass Ihre Tochter durch unerwünschte Werbung belästigt wird und entschuldigen uns dafür in aller Form. Ich habe veranlasst, dass Kira Toggwiler in die Werbestopp Liste der Cablecom eingetragen wird. Allerdings könnte es sein, dass Sie noch einmal Post von uns erhalten, da die Adresse allenfalls noch in Mailinglisten sind, welche heute bereits in Vorbereitung sind; dafür bitte ich Sie schon heute