Posts

Es werden Posts vom August, 2008 angezeigt.

Die grössten Hirsche der Kundenbeziehung - Warum die Cablecom nicht einmal etwas richtig machen kann

Launige Worte zum Einstieg: Meine momentanen Lieblingsautoren Förster und Kreuz haben es in Ihrem letzten Buch schon schön formuliert. Wut kann ein riesiger Antreiber für Innovation sein. Günter Fielmann hat seine Optikerkette gegründet, weil es ihn gewurmt hat, dass die kostenlose "Kassenbrille" in Deutschland immer abgrundtief hässlich war. Damit konnte man auf drei Meilen sehen, dass das Kind mit der hässlichsten Brille aus bescheidenen Verhältnissen kam. Das hat Fielmann wütend gemacht. Wenn es danach geht stehe ich persönlich gerade kurz vor Gründung eines neuen Kabelnetzbetreibers! Kundenerlebnis der Woche: Nun der Ärger begann vor drei Wochen, als ich aus dem Urlaub kam. Das Telefon sagte mir, dass "ihr Telefon zur Zeit für abgehende Anrufe gesperrt ist". Nanü? Ruft man doch mal bei der Cablecom an. Wer das schon mal gemacht hat, weiss, dass man sich am besten für den Rest des Tages nichts mehr vornehmen sollte. Zunächst wählt man sich per IVR durch div

Und weil das in Seefeld so gut war - ein Interview mit dem Rolling Pin Magazin

Bild
Wegen der durchaus pointierten Aussagen in diesem Blog kommen zur Zeit wöchentlich ca. zwei Anfragen für Vorträge oder Artikel oder Interviews. Dieser Erwartungshaltung muss man ja gerecht werden. Denn auch in der Gastronomie gibt es einiges zu verbessern. Nicht zu vergessen im Weinhandel, wie uns jüngst erst der grosse Geniesser Ernst Menet zu Protokoll gab. Die Jungs von Mövenpick haben sich übrigens wohl immer noch nicht bei ihm gemeldet. Passt aber ins Bild: Wenn der Kunde motzt, Juristen schreiben lassen, wenn der Kunde (wider Erwarten) immer noch nicht zufriedener ist: Kopf runter. Aber für uns andere gilt mit Lothar Matthäus zu sprechen: " Wir dürfen jetzt bloss nicht den Sand in den Kopf stecken ". Und damit zu meinen Empfehlungen für Spitzenhotels aus dem Rolling Pin Magazin aus Österreich:

Nils lernt Golf - Kundenerlebnis der besonderen Art

Bild
Also. ich mache ja auch in meiner Freizeit durchaus etwas mit. Anbei ein kleiner Artikel, den unsere Kommunikationschefin gerade in der aktuellen Ausgabe des Schweizer Golfmagazins publiziert hat. Aber, es war wirklich empfehlenswert. Der Mann ist grossartig. Der andere auch ...

Das Kontaktmanagement in der Krise

Bild
Launige Worte zum Einstieg: Die Ferien sind vorbei und es geht wieder mit aller Macht Richtung Arbeitsherbst. Nun denn: Wir beim Customer Competencies Institut haben unser Team erweitert. Captain Viechlaff Jones übernimmt ab sofort den vakanten Strategiebereich, seine Schwester Lady Dulada Grey-Jones sorgt für das Unterhaltungs-Monitoring. Kundenerlebnis der Woche: Technologiekrise im Schwimmbad Kreuzlingen Es ist wirklich nicht zu fassen. Das Schwimmbad in Kreuzlingen ist renoviert worden. Alles ist angeblich besser, schöner und kundenfreundlicher. Und damit die Stammkunden einen schnellen und einfachen Zugang haben, hat man für Jahreskartenbesitzer einen separaten Zugang eröffnet. Da die Damen und Herren vom kreuzlinger Schwimmbad ihren Kunden aber offenbar nicht trauen, haben sie sich bei der Gestaltung desselben an den Einreisebestimmungen der Vereinigten Staaten von Amerika orientiert. Es könnte ja ein böser Terrorist seine Jahreskarte durchs Gitter an einen Nichtberechtigt

Empathie in der Beratung - Ein kleines Stück aus der "Schweizer Bank"

Bild
Anbei ein kleines Interview, welches mein Partner Hans Dölle und ich der "Schweizer Bank" gegeben haben. Bei Klick auf die Seiten, werden diese auf lesbares Format vergrössert: