Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2007 angezeigt.

Happy New Year 2008

Das Customer Competencies Institut wünscht Ihnen einen fröhlichen  Jahreswechsel und ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2008. WIR FREUEN UNS AUF SIE !

Und sonst so? Ausputz 2007

Bild
Launige Worte zum Einstieg: Die Jahrmarktszeit ist vorbei. Puha! Und so langsam wird es besinnlich. Zeit, zurückzublicken auf mein zweites Jahr als Blogger, das zweite Jahr des Customer Competencies Instituts und mein erstes Jahr an der Hochschule Luzern. Alles in allem ein schönes, schnelles. erfolgreiches Jahr. Dennoch ist Einiges liegen geblieben, was ich gern vor dem Jahreswechsel noch aufräumen möchte, bspw. die Kundenerfahrung des Jahres: Mitte Oktober kommt ein Päckchen aus Schlieren von Mercedes . Meist sind das Broschüren oder Rechnungen. Aber diesmal haben sie etwas tolles gemacht. Getreu der für Markenunternehmen einzig wahren Maxime, dass nämlich Zukunft von Herkunft kommt (dazu und zu Odo Marquard vgl. diesen , diesen und jenen Blogeintrag), haben die Jungs in Schlieren bzw. Stuttgart sich etwas ausgedacht, was bei Vaters Ältesten gut angekommen ist. Sie schicken mir vier fantastische grosse Kühlschrankmagneten, auf denen alte Mercedes Modelle abgebildet sind und weis

Wahnsinn: Hölle. Hölle, Hölle

Bild
Launige Worte zum Einstieg: Eben! Sag ich ja, Jahrmarkt diese Adventszeit. Hier einige Erfahrungen in Form von Kundenerfahrungen, die diese unchristlich Überschrift in vor-weihnachtlicher Zeit rechtfertigen sollen... Kundenerfahrung im Advent I: Der Einzelhändler meines Vertrauens, die Migros ,  öffnet am dritten Advent seine Tore. "Freude herrscht" würde Ogi sagen . Gut gelaunt gehe ich mit der Family einkaufen. Es müssen noch Adventsgeschenke gekauft werden. Im Migros-Restaurant gibt es "Glacierten Kalbsbraten". Das spare ich mir, da ich kaltes Fleisch an Rotkohl hasse. Bei "Glasiertem Kalbsbraten" wäre ich in Versuchung geraten. Das Kinderparadies hat offen, meine Lieblingskonsumentin Hannah Allegra ist begeistert. Im Erdgeschoss stehen  Tannenbäume und Christsterne zum Sonderpreis. Man kann seinen gesamten Einkauf "for free" gewinnen. Dazu muss man mit drei Würfel gleichzeitig eine "Sechs" haben. Zwei Meter davor regt sich ein R

Frohen Chlaustag, liebes Schmutzli

Launige Worte zum Einstieg: Und schon sind wir wieder mitten drin in der Weihnachtszeit. Meinen ersten Tannenbaum habe ich ja schon seit September. Dummerweise hab ich ihn bei meinem Bruder auf dem Balkon vergessen. Der hat wenigstens mal geraucht. Der Bruder nicht der Baum. Den hatte ich ja von Gauloises, den Baum nicht den Bruder, man erinnere sich . Und heute feiert die halbe Welt den Nikolaustag, in der Schweiz heisst die Veranstaltung "Chlaustag". Und sein Gehilfe, der deutsche "Knecht Ruprecht" heisst hier "Schmutzli". Und den roten Umhang hat der gute Nikolaus von Coca Cola bekommen.  Das ist eine schöne Geschichte und daher sitze ich grad Zimtsternessender- und Colasaufenderweise vor der Maschine und tippe.   Die Weihnachtszeit hat ja zur Folge, dass einem alle Welt etwas verkaufen möchte, da man ja noch unbedingt etwas für die Familie und die Lieben braucht. Und das geschieht z.T. auf so jahrmarktsmässige Weise, da sämtliche Anbieter hoffen, das