Mittwoch, 16. Mai 2007

Servus, machs guat!

Daimler hat Chrysler verkauft. Beim Lesen dieser Nachricht fühlte ich mich veranlasst, in die Tiefgarage unseres Instituts zu gehen und mein Auto zu streicheln. Ok, tönt arrogant und unsere Kommunikationschefin hat mir auch von diesem Anfang abgeraten. Nichtsdestotrotz ist das der richtige Schritt. Jedenfalls bin ich froh, kein amerikanisches Auto mehr zu fahren. Nicht, dass ich etwas gegen Amerika hätte. Die können nur leider einfach keine Autos bauen.

Nur, warum nennt sich dann Daimler "Daimler" und nicht "Mercedes"? Denn das ist es, was nach einer neuen Studie die überwiegende Mehrheit der Kunden mit dem Unternehmen verbinden. Der Imageträger und Garant für wirtschaftlichen Erfolg. BMW hat es vorgemacht. Nicht dass BMW jemals anders geheissen hat als BMW, sondern dass in München das "Abenteuer Rover" schnell beendet wurde.

Warum ich das hier zur Sprache bringe? Weil ich diese Woche ein tolles Serviceerlebnis mit meiner Mercedes Vertretung "Auto Lang" hier in Kreuzlingen hatte. Die Garage/Einstellhalle meines Onkels und mein Auto hatten sich am Wochenende nicht besonders gut vertragen und der Streit ward deutlich zugunsten der Garage meines Onkels entschieden. Ich fuhr also mein leicht lädiertes Auto zu "Auto Lang" und fragte nach einem Termin und einem Kostenvoranschlag. Den Termin hatte ich innert kürzester Zeit, inzwischen hatte die stellvertretende Werkstattleiterin den Schaden fotografiert und der Werkstattleiter hatte den Spiegel gerichtet. Dieser fragte mich im Anschluss noch, ob ich den Schaden schon der Versicherung gemeldet hätte. "Wollte ich grad machen." "Aber, Herr Hafner, das können wir doch für sie erledigen. Das ist doch das mindeste". WOW. Schon zum zweitenmal WOW, nachdem schon der Verkaufsprozess bei einem der besten Autoverkäufer, die ich kenne, Donato Cosco, im Sommer perfekt über die Bühne gegangen war. Also, wer perfekte Betreeung vom Autohändler sucht, soll nach Kreuzlingen zu Auto Lang gehen.

Das war für dieses Lebensjahr mein letzter Beitrag im Blog. Morgen werde ich 34, und dann bekommt diese Seite eine neue Struktur und wöchentliche Kolumnen. Mehr dazu ab morgen au dieser Seite.

Keine Kommentare: