Freitag, 8. Juni 2007

Vulkane, Frankreich, Sonne, Sonnenbrille

Launige Worte zum Einstieg: Bin wieder da. Wir waren ein paar Tage in Frakreich in der Auvergne. Alles sehr eindrucksvoll, sehr alt, sehr gediegen, viele Vulkane. Man muss den Franzosen lassen, dass sie manchmal wundervoll vermitteln können. Nein, nicht nur in Bezug auf Wein und Käse, sondern auch in Bezug auf Vulkane. Sehr empfehlenswert. Habe mich vorher nicht wirklich für Vulkane interessiert. Jetzt ja. Und das liegt an der Vermittlung: Wir waren im Vulkanerlebnispark Vulcania in der Nähe von Clermond-Ferrand. Das war früher das europäische Vulkanforschungs- und Vermittlungszentrum. Nach zwei Jahren Betrieb haben sie gemerkt, dass sie mit einem rein pädagogischen Konzept nicht genügend Kunden anziehen und heute seit einem Jahr setzen sie auf Shows. Ein 4D Kino (mit physischen Schocksesseln, Wassereinstrahlung und Wärmelampen, ein virtueller Ausflug in eine Magmakammer, Gestein zum anfassen und vieles mehr sorgt dafür, dass die Kunden sich interessieren, erleben, Emotionen entwickeln und wiederkommen. Und immer wieder knapp 20 Euro Eintritt zahlen. Bravo, Vulcania.
CRM Studie der Woche: Die Top 100 Brands 2006. Bemerkenswert: Unter den Top 10 keine Bank, unter den Top 100 nur eine Versicherung (ING auf Platz 85). Die wertvollsten Deutschen Marken sind Mercedes und BMW (Platz 10 bzw. 16), die wertvollsten Schweizer Marken sind Nescafé und UBS (23 und 44).
Literaturtip für CRM Profis: Hans Domizlaff, Die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens. Ein Lehrbuch der Markentechnik (1. Auflage 1939, 2. von Hans Domizlaff überarbeitete und ergänzte Auflage 1951, 7. Auflage August 2005). Die Grundlage einer jeden Kundenbeziehung ist Vertrauen und die Sichtbarkeit des Vertrauens ist die Marke. Schon der Lebenslauf Domizlaffs ist spannend. Theaterregisseur, Segler, Markentechniker, Berater, Lehrer, Autor. Wer wirklich einmal verständlich zu an die Grundlagen von Kundenbeziehungen geführt werden will, liest dieses Beispiel eines einfachend Schokoladehändlers, der das erste Markenprodukt auf den Markt bringt aus dem Jahr 1939.
Die Kundenerfahrung der Woche: Der Optiker meines Vertrauens in Zürich.
Grossartiges Kundenerlebnis bei der Firma Burri Optik in Zürich. Ich suche eine grosse Sonnebrille, da ich bei all der Sonne und all dem Regen in der Auvergne manchmal Probleme hatte. Gleichzeit ist es recht dumm, dass grosse Sonnenbrillen manchmal gebogen sind und daher in der Sackotasche recht unelegant aussehen. Beim Zusammenfalten und Höhentest des ersten Exemplars, bemerkt der Optiker, Herr Kirtz, mein Bedürfnis. Und präsentiert mir die offenbar letzte Innovation auf dem Brillenmarkt. Im Januar diesen Jahres wurde die Firma Stradadelsole gegründet. Und die produziert eine fantastische Innvation. Brillen, die man wie die Zopfspangen kleiner Mädchen zusammendrücken kann, so dass sie ganz flach werden. Und das geht selbst für Blindfische mit Korrekturgläsern wie mich. Der Innovationspreis für Stradadelsole, der Empathiepreis für tolle Beratung an Herrn Kirtz. Gekauft!
CRM Bonmot für hilflose Hobbygurus: CRM is about treating different Customer differently (Don Peppers 1997)

Keine Kommentare: