Montag, 8. Dezember 2008

Kundenerfahrung der Woche: Florian Schubiger wäscht einen Pulli

Vor ein paar Wochen eröffnete ein S.Oliver in Winterthur. Der ist riesig, hat echt gute Kleider… endlich mal ein Kleidergeschäft wo ich meine Freizeitkleider in einer Viertelstunde eingekauft habe. Auf jeden Fall habe ich mir einen Wollpulli gekauft der nach dem ersten Mal waschen gerade noch so gross war, dass er meinem 7 jährigen Göttibueb passen würde. 40 Grad war vielleicht doch ein bisschen zu viel, liess ich mir von fachkundiger Seite erklären.

Eine Woche später ging ich wieder in den S.Oliver. Die Verkäuferin hat mich sofort erkannt und ein bisschen geschmunzelt, weil sie wahrscheinlich Freude hatte, dass ich schon wieder dort war. Ich habe ihr dann meine Geschichte erzählt (ich habe ihr deutlich gesagt, dass es mein Fehler gewesen sei). Sie hat mir dann auf der Etikette gezeigt, dass der Pulli nur zur Handwasche geeignet ist (weil er so eine spezielle Wolle drin hat). Hätt ich ja wissen müssen, eigentlich weiss ich im Nachhinein auch nicht so genau, wieso ich den Pulli einfach mit all dem anderen Zeug in die Maschine schmiss. Auf jeden Fall stand zwei Minuten später der Geschäftsführer neben uns: „An dem Pulli haben sie jetzt sicher keine Freude mehr. Das ist ja nicht das Ziel wenn Sie bei uns einkaufen. Wir ersetzen Ihnen den Pulli oder wenn Ihnen die Handwäsche zu kompliziert ist, dann können sie sich andere Kleider im Gegenwert des Pullis aussuchen. Ist das in Ordnung für Sie?“ Der letzte Satz war wohl eine rein rhetorische Frage. Ich hatte nicht nur Freude, dass mir der Pulli ersetzt wurde, sondern auch die Art wie sie mit mir umgegangen sind. So macht einkaufen Spass. Ich kann dir nur empfehlen wenn du mal wieder in Winti bist, schau dort rein und teste die Kundenfreundlichkeit (du kannst das ja sicher besser als ich, ohne Kleider zu zerstören).

Florian Schubiger ist Geschäftsführer der Firma VermögensPartner AG, Winterthur

Keine Kommentare: